Schmale Rüst (Altharlingersiel)

Ausgewählter Flurname:

Schmale Rüst
( Vier Dimt )

Gemarkung:

Altharlingersiel

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Schmale Rüst (Altharlingersiel)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Flurstück unmittelbar südlich des Altharlinger Sieltiefs, westlich von Altharlingersiel.
Übersetzung/Bedeutung: Das Flurstück liegt innerhalb des Werdumer Altengrodens, der 1578 eingedeicht wurde, aber außerhalb des hochmittelalterlichen Deiches der Harlebucht. Vermutlich war der Uferstreifen des Tiefs durch Schilf gekennzeichnet.




Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Rüst

Rüsk, mnd. rusch, Binse, Schilfrohr; nnd. rüske, Binse.



Quellen:

Schiller, Karl/Lübben, August, Mittelniederdeutsches Wörterbuch, Bremen 1875-1880, Bd. 3, S. 533; Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 3, S. 75


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 10.03.2015

Projektpartner