Vossen Fiev (Arle)

Ausgewählter Flurname:

Vossen Fiev


Gemarkung:

Arle

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Vossen Fiev (Arle)


Erklärung des Flurnamens:

Größenangabe eines Flurstückes von fünf Diemat, die bei dem Hof Vossegat (das Wind-oder Zugloch eines Feuerherdes eines geschlossenen Herdes) liegen.

Quellen:

Doornkaat Koolmanm Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Nachdruck der Ausgabe Norden 1879 bis 1884, Vaduz/Liechtenstein 1984, Bd. 1, S. 546
Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, hier Nachdruck 1979, Bd. 1, S. 474


Autor(in):

Gretje Schreiber


Letzte Änderung am: 13.01.2011

Projektpartner