Bevemannsgang (Aurich)

Ausgewählter Flurname:

Bevemannsgang


Gemarkung:

Aurich

Erfassungen:

Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca.1870)

Bevemannsgang (Aurich)


Erklärung des Flurnamens:

Bevemannsgang bezeichnet den Abschnitt der heutigen Jahnstraße vom Breiten Weg bis zur heutigen Straße des Handwerks.

Der Bevemannsgang hieß1782 Bemannsgang, 1797 Begemannsgang, 1817 Baemannsgang, 1842 Behnmannsgang und 1858 wird er im Ortsstatut der Stadt als Bämmannsgang erwähnt. Der Name des Weges ist vermutlich auf einen früheren Landanlieger zurückzuführen. Seit 1903 ist der Bevemannsgang ein öffentlicher Weg. 1961 wurde er gepflastert und ausgebaut.



Quellen:

Schoolmann, Hinrich, Unsere liebe kleine Stadt - ein Gang durch das alte Aurich, Aurich 1975, S. 98


Autor(in):

Ibbeken, Cornelia


Letzte Änderung am: 21.02.2018

Projektpartner