Bei der Bührener Mühle (Bühren)

Ausgewählter Flurname:

Bei der Bührener Mühle
( Bei Müllers Moor )

Gemarkung:

Bühren

Erfassungen:

Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca.1870)

Bei der Bührener Mühle (Bühren)


Erklärung des Flurnamens:

Die Flurstücke Bei der Bührener Mühle liegen am Kleinsanderweg und beziehen sich auf die Mühle, die bis Ende der 1940er Jahre an der jetzigen Landesstrasse 24 / Ecke Mühlenweg in Richtung Großsander stand. Der weitere Name dieser Flur Bei Müllers Moor ist nicht zutreffend und wird auf der Karte von der geteilten Gemeindeweide Bühren von 1829 als Bey Müllers Meer bezeichnet. Es ist dort zum Teil tiefer liegendes Land. Der Flurname weist auf sumpfiges Land oder auf ein flaches verlandetes Gewässer hin.

Quellen:

Brahms, Grete, Bühren - Die Geschichte eines alten Geestdorfes und dessen Familien, Leer 2007, S. 82 - 83


Autor(in):

Brahms, Grete


Letzte Änderung am: 04.08.2017

Projektpartner