Achterwiede (Bagband)

Ausgewählter Flurname:

Achterwiede


Gemarkung:

Bagband

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Achterwiede (Bagband)


Erklärung des Flurnamens:

Hinter dem Brookschloot gelegenes Meedland, das an das Bagbander Tief angrenzt und mit Weiden bewachsen war.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Achter

nnd. achter, agter, hinter



2. Wiede

mnd. wide, "Weide, sowohl die Buscharten als der Weidenbaum"; nnd. Wiede, "die Weide, als Baum und als Busch, salix"



Quellen:

Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 1, S. 7; Stürenburg, Cirk Heinrich, Ostfriesisches Wörterbuch, Nachdruck der Ausgabe Aurich 1857, Leer, 1996, S. 2
Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 154


Autor(in):

Albert Kroon
  


Letzte Änderung am: 18.09.2011

Projektpartner