Dielsbroek (Bagband)

Ausgewählter Flurname:

Dielsbroek
( Dillsbroek, Dielsbröökmäh, Dielsbröökmeede )

Gemarkung:

Bagband

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Dielsbroek (Bagband)


Erklärung des Flurnamens:

Meedland am Bagbander Tief

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Diels

Bedeutung ist unklar, vielleicht ist "Darg" gemeint; mnd. darg, darrich, "Torf-, Moorerde von vermoderten Sumpfpflanzen unter dem Kleiboden"



2. broek

"buschbestandenes Sumpfland", morastiger Grund; Nebenform: brak



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 114;
Schöneboom, A., Flurnamen leben in Eigen- und Ortsnamen fort, in: Unser Ostfriesland 1966, 15, 16


Autor(in):

Albert Kroon
  


Letzte Änderung am: 10.04.2011

Projektpartner