Hinter Wiede (Bagband)

Ausgewählter Flurname:

Hinter Wiede
( Achter Wiede )

Gemarkung:

Bagband

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca. 1830),
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Hinter Wiede (Bagband)


Erklärung des Flurnamens:

Hinter dem Sauteler Kanal gelegenes Meedland, das an das Bagbander Tief angrenzt und mit Weiden bewachsen war.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Wiede

mnd. wide, "Weide, sowohl die Buscharten als der Weidenbaum"; nnd. Wiede, "die Weide, als Baum und als Busch, salix"



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 154


Autor(in):

Albert Kroon
  


Letzte Änderung am: 11.04.2011

Projektpartner