Lange Weere (Bagband)

Ausgewählter Flurname:

Lange Weere


Gemarkung:

Bagband

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca. 1830),
Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Lange Weere (Bagband)


Erklärung des Flurnamens:

Höher gelegenes Landstück am Timmeler Hauptweg, nördlich des Randkanals.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Weer

"ein zum Schutz gegen Wassernoth aufgeworfener Damm od. eine Anhöhe, welche vor dem Wasser Schutz u. Sicherheit gewährt"



Quellen:

Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 3, S. 538


Autor(in):

Albert Kroon
  


Letzte Änderung am: 15.04.2011

Projektpartner