Ullaws Meer (Bagband)

Ausgewählter Flurname:

Ullaws Meer
( Ullags Meer )

Gemarkung:

Bagband

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830),
Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca.1870)

Ullaws Meer (Bagband)


Erklärung des Flurnamens:

Verlandetes Meer, das im Winter aufgestaut und als Eisbahn genutzt wird und jetzt niedriges, sumpfiges und dargiges Land (Niedermoor) ist.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Ullaws

sumpfiges, mooriges Land



2. Meer

niederd. meer, Land- oder Binnen-See, stehendes Wasser im Gegensatz zu sê (Weltmeer, flutendes Wasser); aber auch: Sumpf, Moor; Hinweis auf einen verlandeten oder trocken gelegten See; Plural: Meerten



Quellen:

Friedrich Sundermann, Zur Ortsnamengeschichte Ostfrieslands, abgedruckt i. d. Literarischen Beilage zum Ostfr. Schulblatt, 1906;
Siebels, Gerhard, Die Siedlungsnamen der Gastendörfer des Auricherlandes, in: Collectanea Frisica, 1995, S. 75-100;
Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 136; Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 2, S. 592


Autor(in):

Albert Kroon
  


Letzte Änderung am: 27.03.2011

Projektpartner