Rüschweg (Berumbur)

Ausgewählter Flurname:

Rüschweg


Gemarkung:

Berumbur

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Rüschweg (Berumbur)


Erklärung des Flurnamens:

Südlich von der Hauptstraße in Richtung Poststraße abzweigende Wegeverbindung im östlichen Bereich der Gemarkung.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Rüsch, Rüsk

Mnd. risch, "Schilf, Sumpf-Binse"; nnd. Risch, Rusch, "Binse, Schilf"; niederd. rusch, Binse.



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 143. Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 3, S. 75.


Autor(in):

Harm Bents


Letzte Änderung am: 10.05.2011

Projektpartner