Fehnkanal (Berumerfehn)

Ausgewählter Flurname:

Fehnkanal
( Erster Kanal )

Gemarkung:

Berumerfehn

Erfassungen:

Deutsche Grundkarte

Fehnkanal (Berumerfehn)


Erklärung des Flurnamens:

Der "Fehnkanal" oder "Erster Kanal" ist der Berumerfehnkanal östlicher Arm, so der amtliche Name. Dieser Kanalabschnitt liegt in Richtung Naturschutzgebiet "Ewiges Meer", an der Grenze des von der Norder Fehngesellschaft 1794 in Erbpacht genommenen Hochmoorgebietes Berumerfehn. Er dient auch noch heute zur Entwässerung. - Im Gegensatz zu anderen Fehngebieten Ostfrieslands blieben die Kanäle weitgehend unbesiedelt, so ist auch dieses Flurgebiet Agrarland und aufgeforsteter Wald.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Fehn

nnd. Fehn, Fenn, "Fehn, Moor"; Moorkolonie, Moorsiedlung



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 118; Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 1, S. 418, 436


Autor(in):

Almuth Heinze-Joost


Letzte Änderung am: 02.07.2011

Projektpartner