Neunte Raje (Berumerfehn)

Ausgewählter Flurname:

Neunte Raje
( Negen Raj )

Gemarkung:

Berumerfehn

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Neunte Raje (Berumerfehn)


Erklärung des Flurnamens:

Bei der Neunten Raje handelt es sich um den neunten kleinen Graben, der einst zur Entwässerung durch das Moor gezogen wurde.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Raje

nnd. rajen, „ein kleiner, durchs Moor gezogener Canal oder Wassergraben“



Quellen:

Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 3, S. 6


Autor(in):

Almuth Heinze-Joost


Letzte Änderung am: 25.09.2017

Projektpartner