Tweed Schaapstall (Berumerfehn)

Ausgewählter Flurname:

Tweed Schaapstall
( Tweed Schaapstallhoek )

Gemarkung:

Berumerfehn

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Tweed Schaapstall (Berumerfehn)


Erklärung des Flurnamens:

"Tweed Schaapstall" - der zweite Schafstall - weist auf die über tausend Schafe hin, die um 1850 auf dem Berumerfehn weideten. Dieser zweite Schafstall liegt am Rande des Berumerfehner Forstes, am Hochmoor; der erste Schafstall ("Eerst Schaapstall") liegt noch im Dorf beim alten Kompaniehaus.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. tweed

nd.. (Num.): zweite



2. Schaap

ostfr.nd.: Schaf



3. Stall

ostfr.-nd. Stall



Quellen:

Byl, Jürgen, Ostfriesisches Wörterbuch, Plattdeutsch/Hochdeutsch, Leer 1992, S. 142
Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 3, S. 99; Stürenburg, Cirk Heinrich, Ostfriesisches Wörterbuch, Nachdruck der Ausgabe Aurich 1857, Leer 1996, S. 210
Byl, Jürgen, Ostfriesisches Wörterbuch, Plattdeutsch/Hochdeutsch, Leer 1992, S. 127
Drees, Heinrich, Wie das Berumerfehn gegründet wurde, in: Heim und Herd, Norden 1955, Nr. 2, S. 8


Autor(in):

Almuth Heinze-Joost


Letzte Änderung am: 26.06.2011

Projektpartner