Zweites Tief (Berumerfehn)

Ausgewählter Flurname:

Zweites Tief


Gemarkung:

Berumerfehn

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Zweites Tief (Berumerfehn)


Erklärung des Flurnamens:

Das "Zweite Tief" ist der zweite Stichkanal, der von der Mittelwieke, dem Berumerfehnkanal östlicher Arm, abzweigt. Er liegt im früheren Bereich des Hochmoorsees Düvelsmeer und dient noch heute zur Entwässerung. - Auf dem Berumerfehn wurden die Wieken und Kanäle nicht, wie in anderen Fehngebieten, besiedelt. So ist auch dieses Flurgebiet reines Agrarland.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Tief

"Hauptentwässerungsgraben, Kanal, kleiner Fluss."



Quellen:

Bents, Harm, Flurnamen in Upgant-Schott und Siegelsum, in: Chronik der Gemeinde Upgant-Schott mit Siegelsum, Norden 2009, S. 697


Autor(in):

Almuth Heinze-Joost


Letzte Änderung am: 02.07.2011

Projektpartner