Boekzeteler Hoek (Boekzetelerfehn)

Ausgewählter Flurname:

Boekzeteler Hoek


Gemarkung:

Boekzetelerfehn

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Boekzeteler Hoek (Boekzetelerfehn)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Nordwestliche Ecke der Gemeinde Boekzetelerfehn im
Bereich der Hatshauser Straße ( K 70).
Übersetzung/Bedeutung: Dieser Bereich gehörte zu der Gemeinde
Boekzetelerfehn, liegt aber weitab von dem Fehnkanal. Nach der Siedlungs-
struktur wurde er offensichtlich durch Moorkolonisation bereits zur
preußischen Zeit erschlossen.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Hoek

altfries. hōk m. Ecke; Gegend (im Niederländischen bedeutet das Wort auch heute noch "Ecke".)



Quellen:

Hofmann-Popkema 2008: 227


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 02.01.2017

Projektpartner