Geykenholz (Boekzetelerfehn)

Ausgewählter Flurname:

Geykenholz


Gemarkung:

Boekzetelerfehn

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca. 1830),
Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Geykenholz (Boekzetelerfehn)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Siedlungsbereich südwestlich von Boekzeteler Kloster.
Übersetzung/Bedeutung: Es handelt sich um einen Bereich der
Fehnkolonie Boekzetelerfehn, der weitab vom Fehnkanal liegt und vermutlich durch Moorkolonisation erschlossen wurde. Der Name weist auf einen ehemaligen Baumbestand in diesem Bereich hin und den Namen eines frühen Kolonisten.


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 17.01.2017

Projektpartner