Kielstück (Boekzetelerfehn)

Ausgewählter Flurname:

Kielstück


Gemarkung:

Boekzetelerfehn

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Kielstück (Boekzetelerfehn)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Flurstück an der Grenze zu Warsingsfehn nördlich begrenzt durch die Adlerstraße.
Übersetzung/Bedeutung: Dieses dreieckige Flurstück entstand durch den
Verlauf der Kolonistenparzellen und wurde daher offenbar nicht als Kolonistenstelle ausgewiesen, sondern in jüngerer Zeit für Wohnhausparzellen genutzt.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Kiel

mnd. kîl, m., nnd. Kiel, m., Keil; keilförmig, spitz zulaufendes Flurstück



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 130


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 23.01.2017

Projektpartner