Twalm (Boekzetelerfehn)

Ausgewählter Flurname:

Twalm


Gemarkung:

Boekzetelerfehn

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Twalm (Boekzetelerfehn)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Flurstück südlich des Boekzeteler Meeres.
Übersetzung/Bedeutung: Es handelt sich um tiefliegendes Meedenland, was
früher zur Heugewinnung genutzt wurde.
Der Name bezieht sich auf dei Größe des Flurstücks in Diemat.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Twalm

Plattdeutsch für die Zahl "zwölf".



Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 13.02.2017

Projektpartner