Alte Burg (Brinkum)

Ausgewählter Flurname:

Alte Burg
( Oldebörg )

Gemarkung:

Brinkum

Erfassungen:

Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca.1870)

Alte Burg (Brinkum)


Erklärung des Flurnamens:

Nördlich der Kirchstraße und der früheren Kleinbahntrasse befindet sich innerhalb des Burgringes eine Anzahl kleinerer, unregelmäßig geformter Flurstücke, die als "Alte Burg" oder "Oldebörg" bezeichnet werden. Das Areal ist tiefer gelegen als die Fluren "Lidde" im Osten und "Hohe hehen" im Norden und auch heute noch, wenigstens andeutungsweise, mit einem Graben umgeben. Es wird teilweise als Grünland und auch als Forstfläche genutzt. Nach Paul Weßels dürften sie "die Überreste eines Steinhauses eines örtlichen Häuptlings enthalten." Quelle: Historische Ortsdatenbank Ostfriesland

Autor(in):

Immega, Heye A.


Letzte Änderung am: 18.02.2018

Projektpartner