Hammer (Damsum)

Ausgewählter Flurname:

Hammer
( Lüttje Meede )

Gemarkung:

Damsum

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Hammer (Damsum)


Erklärung des Flurnamens:

Südöstlich von Siepkwerdum, oberhalb der Neuen Dilft gelegenes Weideland.
Da der Name "Hammer" öfter als Flurname verwendet wird, gibt es zur Unterscheidung die weitere Bezeichnung "Lüttje Meede"


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Hammer

„Altfries. Substantiv hem, ham, him m. „durch Graben (und Deich) eingefriedigtes Marschland, Weide““



Quellen:

Remmers, Arend, Mittelalterliche Flurnamen in Ostfriesland, Online- Veröffentlichung, Aurich 2011, S. 33




Autor(in):

Braams, Hinrika


Letzte Änderung am: 11.05.2017

Projektpartner