Poggewold (Damsum)

Ausgewählter Flurname:

Poggewold


Gemarkung:

Damsum

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Poggewold (Damsum)


Erklärung des Flurnamens:

Poggewold bezeichnet ein Flurstück zwischen Gründeich und Bensersiel, südlich der L 5 gelegen.

In der "feuchten Niederung" müssen wohl auffällig viele Frösche ihr Zuhause gehabt haben.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Pogge

mnd. pogge, f. u. m., „Frosch“; nnd. Pogge, „Frosch“



2. Wold

afries. wold(e), „feuchte, mit Gestrüpp bewachsene Niederung“



Quellen:

Schiller, Karl/Lübben, August, Mittelniederdeutsches Wörterbuch, Bremen 1875-1880, Bd. 3, S. 357; Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 2, S. 742
Remmers, Arend, Mittelalterliche Flurnamen in Ostfriesland, OnlineVeröffentlichung, Aurich 2011, S. 2, 106


Autor(in):

Braams, Hinrika


Letzte Änderung am: 06.01.2016

Projektpartner