Am Spajeweg (Dunum)

Ausgewählter Flurname:

Am Spajeweg


Gemarkung:

Dunum

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Am Spajeweg (Dunum)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Flurstück östlich des Spajeweges, südlich der Blomberger Straße.
Übersetzung/Bedeutung: Der Spajeweg wurde nach 1806 als Erschließungsweg für die Moorkolonien Neugaude und Westdunum neu angelegt. Dieses Flurstück gehört zur ehemaligen Moorkolonie Westdunum.





Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Spaje

Spetze, Speke, mnd. specke, „ein aus Buschwerk, Erde und Rasen (Soden) durch sumpfige Gegenden und Wiesen aufgeworfener Weg“. Der Spajeweg führte ursprünglich von Dunum zur Domäne Schoo durch vermoortes Gelände.



Quellen:

Schiller, Karl/Lübben, August, Mittelniederdeutsches Wörterbuch, Bremen 1875-1880, Bd. 4, S. 307


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 29.01.2018

Projektpartner