Ankerskamp (Dunum)

Ausgewählter Flurname:

Ankerskamp


Gemarkung:

Dunum

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Ankerskamp (Dunum)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Flurstück nördlich des Kattreppelwegs.
Übersetzung/Bedeutung: Auf der Regemortschen Karte aus dem Jahre 1670
ist dieser Bereich als Langackerflur eingezeichnet. Es handelt sich also um
eine alte Ackerflur "Esch, Gaste, Is". Die Bezeichnung "Anker" bezieht sich
vermutlich auf den Namen eines Besitzers.



Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. kamp

mnd. kamp, m., „Landstück, insbes. eingefriedigtes Stück Landes, Weide- oder Ackerland, auch gehegtes Waldstück, [...] im allg. als Privatbesitz,



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 129


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 05.02.2018

Projektpartner