Appeltuun (Dunum)

Ausgewählter Flurname:

Appeltuun


Gemarkung:

Dunum

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Appeltuun (Dunum)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Flurstück westlich der Auricher Straße in Westdunum.
Übersetzung/Bedeutung: Westdunum ist ein Moorkoloniesationsgebiet, das
im frühen 19. Jhd. erschlossen wurde. Der Name weist auf den Apfelgarten
eines Kolonisten hin.





Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Appel

mnd. appel, m., „Apfel“; mnd. appelhof, nnd. Appelhoff, m., „Obstgarten“



2. thun

mnd. tûn, „Garten“



Quellen:

Schiller, Karl/Lübben, August, Mittelniederdeutsches Wörterbuch, Bremen 1875-1880, Bd. 1, S. 121;
Schiller, Karl/Lübben, August, Mittelniederdeutsches Wörterbuch, Bremen 1875-1880, Bd. 4, S. 630


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 05.02.2018

Projektpartner