Brill Teffels (Dunum)

Ausgewählter Flurname:

Brill Teffels
( Brilltewes, Brilltetwes )

Gemarkung:

Dunum

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca. 1830),
Regemort (ca. 1670),
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Brill Teffels (Dunum)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Flurstück südlich des Tränkeweges, westlich des Briller Weges.
Übersetzung/Bedeutung: Das Flurstück gehört zur Norddunmer Gaste, die
bereits im Mittelalter angelegt wurde und auch heute noch als Ackerland
genutzt wird. Der Namensbestandteil "Brill" muß von der weiter südlich
liegenden Gemarkung "Brill" stammen, während der Bestandteil "Teffels"
mehrfach auf der Gaste erscheint.


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 19.02.2018

Projektpartner