Briller Spajeweg (Dunum)

Ausgewählter Flurname:

Briller Spajeweg
( Briller Spay Weg )

Gemarkung:

Dunum

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Briller Spajeweg (Dunum)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Weg im südlichen Bereich von Westdunum.
Übersetzung/Bedeutung: Der Spajeweg war ursprünglich eine Verbindung von Dunum zum Kloster Sconamora (heute Domäne Schoo). Westlich des
Braunen Moores spaltete sich der Weg in zwei Äste auf, wobei der südliche
Ast vermutlich den Namen "Briller Spajeweg" trug.





Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Spaje

Spetze, Speke, mnd. specke, „ein aus Buschwerk, Erde und Rasen (Soden) durch sumpfige Gegenden und Wiesen aufgeworfener Weg“



Quellen:

Schiller, Karl/Lübben, August, Mittelniederdeutsches Wörterbuch, Bremen 1875-1880, Bd. 4, S. 307


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 19.02.2018

Projektpartner