Briller Totenweg (Dunum)

Ausgewählter Flurname:

Briller Totenweg


Gemarkung:

Dunum

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830),
Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca.1870)

Briller Totenweg (Dunum)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Weg von der Gemarkung Brill zur Kirche in Norddunum.
Übersetzung/Bedeutung: Die Gemeinde Brill gehörte zum Kirchspiel
Dunum und musste ihre Toten auf dem Friedhof an der Dunumer Kirche
bestatten.


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 19.02.2018

Projektpartner