Fanke (Filsum)

Ausgewählter Flurname:

Fanke


Gemarkung:

Filsum

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Fanke (Filsum)


Erklärung des Flurnamens:

Wie die Schreibungen Fanke, Fahnkeschloot und Fantkeweg zeigen, wird der Name im Volksmund wohl schon lange nicht mehr verstanden. Es handelt sich um eine Verkleinerungsform des Substantivs "Fenne", das "Weide" bedeutet. In einer lat. Urkunde von 1447 heißt die Flur "faenka".


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. feneka, faenka

Altfries. Diminutivform zu fene, fenne, fonne usw. "Weide", bzw. fan, fane, fen "Moor, Moorland". Beide Wörter haben den gleichen Ursprung und werden in den Urkunden oft vermischt bzw. anscheinend verwechselt.



Quellen:

D. Hofmann u. A. T. Popkema: Altfries. Handwörterbuch, Heidelberg 2008, S. 137, 141.


Autor(in):

Arend Remmers


Letzte Änderung am: 30.06.2011

Projektpartner