Stallbrüggerfeld (Filsum)

Ausgewählter Flurname:

Stallbrüggerfeld


Gemarkung:

Filsum

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca. 1830),
Befragung (ca. 1980),
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Stallbrüggerfeld (Filsum)


Erklärung des Flurnamens:

In dieser Gegend hat früher einmal eine feststehende Brücke (1447: Stalbregghe) gestanden. Häufig hatten Brücken ("Tillen") lose aufgelegte Bohlen, die beim Passieren eines Schiffes abgenommen werden konnten. Das Gebiet bei dieser Brücke (wohl über die Holtlander Ehe) wurde zum heutigen Siedlungsnamen Stallbrüggerfeld.

Quellen:

D. Hofmann und A. T. Popkema: Altfries. Handwörterbuch, Heidelberg 2008, S. 459 und 78
A. Remmers: Von Aaltukerei bis Zwischenmooren, Leer 2004, S. 208 und 257.


Autor(in):

Arend Remmers


Letzte Änderung am: 25.01.2011

Projektpartner