Lütetsburger Allee (Friedeburg)

Ausgewählter Flurname:

Lütetsburger Allee
( Wieseder Forstweg, Weg von Wiesede nach Friedeburg )

Gemarkung:

Friedeburg

Erfassungen:

Sonstiges

Lütetsburger Allee (Friedeburg)


Erklärung des Flurnamens:

Die Lütetsburger Allee, auch Wieseder Forstweg genannt, verläuft an der Gemarkungsgrenze zu Wiesede in Richtung Forsthaus.
Der aus Westeel stammende, ostfriesische Häuptling Lütet Manninga ließ die Lütetsburg bei Norden erbauen. Aus dem Häuplingsgeschlecht Manninga gingen drei Söhne mit dem Namen Lütet hervor.
Eine Verbindung der Friedeburg zu dem Hause der Manningas ergab sich durch die Schlacht bei Bargerbur im Jahr 1433 als Lütet III. gegen den damaligen Besitzer der Friedeburg und Häuptling von Jever, Sibet Papinga, kämpfte. Sibet Papinga wurde in der Schlacht verwundet und starb in der Lütetsburg.


Quellen:

Houtrouw, O. G., Ostfriesland - eine geschichtlich-ortskundige Wanderung gegen Ende der Fürstenzeit, Nachdruck Leer 1974, Bd. II, S. 256f


Autor(in):

Dr. Karl- Heinz Frees


Letzte Änderung am: 23.11.2017

Projektpartner