Sägemühle (früher) (Friedeburg)

Ausgewählter Flurname:

Sägemühle (früher)


Gemarkung:

Friedeburg

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Sägemühle (früher) (Friedeburg)


Erklärung des Flurnamens:

1766 wurde auf der Stelle der ehemaligen Pulverkammer eine Windmühle errichtet, die, wie Houtrouw schreibt, nur für die Bedürfnisse des Burgpersonals und der Burgherren gebaut worden war. Wahrscheinlich gab es für die Friedeburger Bürger eine zweite Sägemühle an der Kreuzung Wieseder Straße/ Friedeburger Hauptstraße.

Quellen:

Houtrouw. O. G., Ostfriesland - eine geschichtlich-ortskundige Wanderung gegen Ende der Fürstenzeit, Nachdruck Aurich 1889-1891, Leer 1974, Bd. 2, S. 172


Autor(in):

Dr. Karl- Heinz Frees


Letzte Änderung am: 06.01.2016

Projektpartner