Die Moräste (Großoldendorf)

Ausgewählter Flurname:

Die Moräste


Gemarkung:

Großoldendorf

Erfassungen:

Preußische Grundsteuervermessung (ca.1870)

Die Moräste (Großoldendorf)


Erklärung des Flurnamens:

Moräste sind die Hochmoorflächen, die den Bauern nach der Aufteilung der Gemarkung um 1850 zugeteilt wurden. Jeder Vollhof, d. h. jeder Hof in der Größe von 40 ha, bekam ca. 4 ha Hochmoor zugewiesen, die anderen einen Anteil entsprechend ihrer Größe.

Quellen:

Mündliche Überlieferung


Autor(in):

Weert ter Veen


Letzte Änderung am: 27.10.2015

Projektpartner