Schafweg (Groothusen)

Ausgewählter Flurname:

Schafweg


Gemarkung:

Groothusen

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Schafweg (Groothusen)


Erklärung des Flurnamens:

Dieser alte Flurname bezeichnet einen Weg, auf dem früher Schafe zur Weide geführt wurden. Schon im Jahr 1461 berichtet das Ostfr. Urk.-Buch Nr. 766 von einem Grundstück "im Hamswehrumer Hammrich beim Deich, genannt Hingafen, beim Schafweg (bi da Scepewey)". Der hochdeutsche Name "Schafweg" ist also aus dem Altfriesischen "skepewei" übersetzt.

Quellen:

D. Hofmann und A. T. Popkema: Altfriesisches Handwörterbuch. Heidelberg 2008, Seite 436.
D. Hofmann und A. T. Popkema: Altfriesisches Handwörterbuch. Heidelberg 2008, Seite 571.


Autor(in):

Arend Remmers


Letzte Änderung am: 13.01.2011

Projektpartner