Fahlhaus (Hagermarsch)

Ausgewählter Flurname:

Fahlhaus
( Pfahlhaus )

Gemarkung:

Hagermarsch

Erfassungen:

Deutsche Grundkarte

Fahlhaus (Hagermarsch)


Erklärung des Flurnamens:

Eine Warfsstelle am Breiten Weg, die auch als "Pfahlhaus" urkundlich in Erscheinung tritt und deren Name aus "fahl" in der Bedeutung von "bleich" und "Haus" zusammengesetzt ist (1).

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. fahl

fâl, "fahl, falb, bleich, bleichgrau, aschfarben, farb- und glanzlos"



Quellen:

Doornkaat Koolmanm Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Nachdruck der Ausgabe Norden 1879 bis 1884, Vaduz/Liechtenstein 1984, Bd.1, S. 413.
(1) Remmers, Arend, Von Aaltukerei bis Zwischenmooren, Die Siedlungssnamen zwischen Dollart und Jade, Leer 2004, S. 67


Autor(in):

Gretje Schreiber


Letzte Änderung am: 16.08.2011

Projektpartner