Hoog Heller (Hagermarsch)

Ausgewählter Flurname:

Hoog Heller


Gemarkung:

Hagermarsch

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Hoog Heller (Hagermarsch)


Erklärung des Flurnamens:

Ehemaliges Aussendeichsland, welches, jetzt durch Überflutungen erhöht, nördlich der Straße Theener Oststreek liegt.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Hoog

mnd. hô, hôch, "hochliegend, erhöht liegend; herausgehoben, hervorgehoben, ausgezeichnet"; oft in Flurnamen für die ältesten Ackerstücke einer Dorfflur (Kernflur)



2. Heller

nnd. Helder, Heller, "das dem Meere entstiegene, bz. durch Anschlammung des Schlieks entstandene Aussendeichsland, od. das Vorland vor den Seedeichen der Küste, der uneingedeichte Seeanwuchs"



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 125
Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 125


Autor(in):

Gretje Schreiber


Letzte Änderung am: 14.08.2011

Projektpartner