Kört Land (Hatshausen)

Ausgewählter Flurname:

Kört Land


Gemarkung:

Hatshausen

Erfassungen:

Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca.1870)

Kört Land (Hatshausen)


Erklärung des Flurnamens:

Diese Landfläche wird im Norden und Osten begrenzt durch das Fehntjer Tief, im Süden und Westen durch die Landesstraße L14. Bevor die Landesstraße gebaut wurde, grenzten die Gemeindeweiden das "Körte Land" ein. Somit waren die Ländereien "kurz" und "eingeengt".

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Kört

kurz, eng, schmal



2. Land

mnd. lant, nnd. Land, "Land"; "Meint im allgemeinen Ackerland, nicht Grünland."



Quellen:

Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 2, S. 331
Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 134


Autor(in):

Torsten Manssen


Letzte Änderung am: 22.06.2011

Projektpartner