Meentemoor (Hatshausen)

Ausgewählter Flurname:

Meentemoor


Gemarkung:

Hatshausen

Erfassungen:

Deutsche Grundkarte

Meentemoor (Hatshausen)


Erklärung des Flurnamens:

Für die Grundstücke zwischen den Hatshauser Upstreeken und dem Burenweg ist ein besonderer Name nicht bekannt. Als Meentemoor wird nur das Gebiet nördlich der Molkerei am Meentemoorweg verstanden.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Meente

nnd. Meene, "Gemeinheit, gemeiner Grund und Boden"; nnd. Meinte, "das Gemeinegut, nam. der gesammte Grundbesitz an Äckern, Weiden, Ängern und Forsten, welche einer ganzen Gemeine gehören"



2. Moor

Moor, Morast, Sumpf, Torfmoor



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 136
Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 2, S. 615;


Autor(in):

Torsten Manssen


Letzte Änderung am: 23.06.2011

Projektpartner