Sandstich (Hatshausen)

Ausgewählter Flurname:

Sandstich


Gemarkung:

Hatshausen

Erfassungen:

Preußische Grundsteuervermessung (ca.1870)

Sandstich (Hatshausen)


Erklärung des Flurnamens:

Die Bewohner des "Uhlke" in der "Commune Ost-Ayenwolde" waren berechtigt, hier alljahrlich ihren Sand für den Eigenbedarf abzugraben.
Hier befindet sich ein schmaler Sandrücken, der sich von der Niederung im Norden und dem Moorbereich im Süden abhebt.


Autor(in):

Torsten Manssen


Letzte Änderung am: 27.03.2011

Projektpartner