Wienbülten (Hesel (Hesel))

Ausgewählter Flurname:

Wienbülten
( Wiene Bülten )

Gemarkung:

Hesel (Hesel)

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca. 1830),
Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Wienbülten (Hesel (Hesel))


Erklärung des Flurnamens:

Der Flurname Wienbülten weist möglicherweise auf den Anbau von Wein hin.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Wien

mnd. wîn, m., nnd. Wien, m., „Wein“. – „Auch Wein ist (wie Hopfen) früher bis in den Norden Niedersachsens angebaut worden"



2. Bült

mnd. bulte, m., „Haufe, Hügel“; „Hügel, Klumpen, Land mit vielen Unebenheiten“



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 155
Schiller, Karl/Lübben, August, Mittelniederdeutsches Wörterbuch, Bremen 1875-1880, Bd. 1, S. 449; Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 113


Autor(in):

Dr. Karl- Heinz Frees


Letzte Änderung am: 27.12.2015

Projektpartner