Weiße Floh (Junkersrott)

Ausgewählter Flurname:

Weiße Floh


Gemarkung:

Junkersrott

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Weiße Floh (Junkersrott)


Erklärung des Flurnamens:

Heute ein Flurstück südlich der Straße Hofschlag L 5, auf welchem heute einige Häuser stehen und das im Gegensatz zum benachbarten Flurstück Seegat, heraussteht.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Witte Floh

auch: „Weißer Floh“; Witte: "Stellen kleineren Umfangs, möglicherweise Sandinseln, die im Vergleich zu ihrer Umgebung aus dem Niveau herausragen"; Floh: "Hinweis auf die Winzigkeit der Fläche"; Wittefloh: "kleine Sandinsel"



Quellen:

Schumacher, Heinrich


Autor(in):

Gretje Schreiber


Letzte Änderung am: 13.08.2011

Projektpartner