Tjücher Wilde (Leezdorf)

Ausgewählter Flurname:

Tjücher Wilde


Gemarkung:

Leezdorf

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Tjücher Wilde (Leezdorf)


Erklärung des Flurnamens:

Im südöstlichen Gemeindebereich gelegene Ländereien, die an die Germarkung Tjüche angrenzen.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Wilde

Nach der Abtorfung unbewirtschaftet, unkultiviert liegengebliebene Ländereien.



Quellen:

Bents, Harm; Flurnamen in Upgant-Schott und Siegelsum, in: Chronik der Gemeinde Upgant-Schott mit Siegelsum, Norden 2009, S. 698.


Autor(in):

Harm Bents


Letzte Änderung am: 13.04.2011

Projektpartner