Noettenweg (Loquard)

Ausgewählter Flurname:

Noettenweg


Gemarkung:

Loquard

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca. 1830),
Befragung (ca. 1980),
Lüpkes (ca. 1920),
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Noettenweg (Loquard)


Erklärung des Flurnamens:

Nach Lüpkes wird schon vor 1500 der "Nortene Eschweg" oder "Nottenwech" erwähnt (OUB Nr. 1412 AD 1494 und Nr. 1672 AD 1500). Die Erklärung als "nördlicher Weg" zur Meede ist möglich.
Der Straßenname "Gornöttenweg" ist aus der Zusammensetzung mit den benachbarten Flurnamen "Goar" und "Achtert Gor" entstanden.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. northna, nordna

In den Wörterbüchern nicht belegtes altfries. Adjektiv mit der Bedeutung "nördlich".



Quellen:

D. Hofmann und A.T. Popkema: Altfries. Handwörterbuch. Heildelberg 2008, S. 358. OUB 469 Zeile 5 [1437] "nordna"; OUB 1412 [1494] "nortene".


Autor(in):

Arend Remmers


Letzte Änderung am: 16.07.2011

Projektpartner