Marxerfehn (Marx)

Ausgewählter Flurname:

Marxerfehn


Gemarkung:

Marx

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Marxerfehn (Marx)


Erklärung des Flurnamens:

Im Süden der Gemarkung westlich der Streeker Straße befindliches Wiesenland mit moorigem Untergrund. Der Name bezieht sich nicht auf die Fehnkultur.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Marx

Geestdorf südöstlich von Friedeburg, benannt nach dem Anführer der ersten Siedler mit Namen Marke, nicht nach dem Patron der St. Markus Kirche.



2. fehn

mnd. venne, ven, vēn, f., n., „mit Gras oder Röhricht bewachsenes Sumpf-, Moorland, sumpfiges Weideland; in Marsch- und Moorgegenden […] mit Gräben umzogenes Weideland, Weidekoppel“; nnd. Fehn, Fenn, n., f., „Fehn, Moor“, nnd. Fenne, f., „abgefriedigtes Stück niedrigen Weidelandes (mit moorigem Untergrund)“



Quellen:

Ramm, H., Der Ortsname Marx und seine Bedeutung, in: Ostfriesland, Zeitschrift für Kultur, Wirtschaft und Verkehr, Leer 1976, 3, S. 45
Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 118


Autor(in):

Dr. Karl- Heinz Frees


Letzte Änderung am: 21.11.2015

Projektpartner