Moordorf (Kirche) (Moordorf)

Ausgewählter Flurname:

Moordorf (Kirche)


Gemarkung:

Moordorf

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830),
Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca.1870)

Moordorf (Kirche) (Moordorf)


Erklärung des Flurnamens:

Moordorf (Kirche) ist die Bezeichnung für die ev. luth. Martin-Luther-Kirche in Moordorf. Neben der Kirche befinden sich der Friedhof, die Pastorei mit dem Gemeindehaus sowie die Leichenhalle. Am 19. November 1893 wurde die Kirche eingeweiht. Ihr Bau wurde durch ein „Gnadengeschenk" von 18000 Mark von Kaiser Wilhelm II. möglich gemacht. In dem Dachreiter befand sich eine kleine eiserne Glocke. Im Jahr 1908 wurde der Turm angebaut. Ihren Namen erhielt die Kirche erst im Jahr 2005. Eine besonders farbenfrohe Ornamentik und Spruchbänder mit Bibelversen an den Wänden, Altar, Kanzel, Taufstein und Orgel schmücken den Innenraum.
Die erste Glocke, die von 1893 bis 1908 im Dachreiter der Kirche ihren Dienst tat, hängt seit dem 04. Mai 2014 in dem, von dem damaligen Pastor Klein geweihten Glockenturm im Moormuseum Moordorf. An diesem Tag bekam die Glocke ihren Namen: "Miserikordias Domini", was wörtlich übersetzt heißt: "die Barmherzigkeit des Herrn". (1)








Links:

http://fremdworterbuchbung.deacademic.com/50849/misericordias_Domini (22.01.2015)
http://www.ostfriesischelandschaft.de/fileadmin/user_upload/BIBLIOTHEK/HOO/HOO_Moordorf.pdf (23.01.2015)
http://de.wikipedia.org/wiki/Martin-Luther-Kirche (Moordorf) (23.01.2015)

Autor(in):

Christine Günnel


Letzte Änderung am: 11.10.2017

Projektpartner