Richel (Moordorf)

Ausgewählter Flurname:

Richel


Gemarkung:

Moordorf

Erfassungen:

Sonstiges

Richel (Moordorf)


Erklärung des Flurnamens:

Das Gebiet Südseits der Chaussee wird auch als Richel bezeichnet. Der Flurname weist darauf hin, dass die Fläche durch eine „Einfriedigung durch ein Lattenwerk“ oder ein "Weidengeflecht" eingezäunt war. Diese Einfriedigung verhinderte, dass die von Hirten bewachten Schafe in die wasserabführende Ritze gelangten.

Zur Zeit des Aufbaus einer Stromversorgung in Moordorf und Umgebung durch Holzmasten diente ein Teil des Geländes zur Aufbewahrung der Masten. Ein Zaun verhinderte Diebstähle. (1)

An den Richel erinnert noch der Straßenname "Richelweg".


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Richel

nnd. Richel oder Rikk, „Geländer“, „Einfriedigung durch ein Lattenwerk“



Quellen:

Stürenburg, Cirk Heinrich, Ostfriesisches Wörterbuch, Nachdruck der Ausgabe Aurich 1857, Leer 1996, S. 199
(1) mündliche Überlieferung durch Zeitzeugen.


Autor(in):

Gerken, Theo


Letzte Änderung am: 11.01.2017

Projektpartner