Verladestation (Moordorf)

Ausgewählter Flurname:

Verladestation


Gemarkung:

Moordorf

Erfassungen:

Sonstiges

Verladestation (Moordorf)


Erklärung des Flurnamens:

Im Juni 1883 wurde die Eisenbahnstrecke von Abelitz (Emden-Norden/Norddeich) nach Aurich eröffnet. Im selben Jahr wurde am Abelitz-Moordorf-Kanal in der Nähe der Schleuse 3 eine Torfstreufabrik gegründet. Die Produkte der Torfstreufabrik wurden mit einer Feldbahn (auch Lorenbahn genannt) von der Fabrik zu einer an der Bahnstrecke in Moordorf eingerichteten Verladestation gebracht. Nach der Aufgabe der Torfstreufabrik wurde mit der Feldbahn der Torf aus den Abbaugebieten nördlich von Moordorf und Georgsfeld zur Verladestation transportiert und dort in Güterwagen der Bahn verladen.

Bis in die 1960er Jahre wurde die Verladestation für den gepressten Torf der Torffabrik am Königskeil an der Grenze zwischen Münkeboe und Berumerfehn genutzt.
Zuletzt erhielt die damalige Kohlenhandlung Wessels Kohlen und Briketts mit der Bahn. Bis 1991 wurden diese Produkte von Güterwagen auf Lastwagen der Firma Wessels verladen.


Quellen:

Rudolfsen, Hinrich, Die Kleinbahn Leer-Aurich-Wittmund, Nordhorn 1997
Kartenmaterial des Landesamtes für Geoinformation und Landvermessung Niedersachsen, Regionaldirektion Aurich
persönliche Erinnerungen des Inhabers der Firma Wessels in Moordorf


Autor(in):

Gerken, Theo


Letzte Änderung am: 07.02.2017

Projektpartner