Alter Ofenplatz (Moorweg)

Ausgewählter Flurname:

Alter Ofenplatz


Gemarkung:

Moorweg

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Alter Ofenplatz (Moorweg)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: nördlich des Königswegs, nördlich der Domäne Schoo
Übersetzung/Bedeutung: Ehemaliger Ziegelofenplatz der Klöster Sconamora und Oldekloster, bereits 1670 auf der Regemortschen Karte als Tichelwerk bezeichnet. Dieser Flurname ist bereits auf einer Flurkarte aus dem Jahr 1747 (Staatsarchiv Aurich REP 244 B 00769) eingetragen.







Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. alter

ehemaliger



2. Ofen

Feldziegelofen



3. platz

mnd. plas, „Platz, Stelle, Raum, Ort"



Quellen:

3. Erklärung: Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 2, S. 727


Links:

http://www.kloester-in-der-samtgemeinde-esens.kge-mediaworld.de/html/flurnamen.html

Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 04.05.2015

Projektpartner