Altes Klostergut (Moorweg)

Ausgewählter Flurname:

Altes Klostergut


Gemarkung:

Moorweg

Erfassungen:

Preußische Grundsteuervermessung (ca.1870)

Altes Klostergut (Moorweg)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: südlich des Oldeklosters in Kloster Schoo, westlich des Herrenhelmer.
Übersetzung/Bedeutung: Vermutlich ehemalige landwirtschaftliche Außenstelle des Oldeklosters, Vorläufer des Benediktinerinnenklosters Marienkamp. Dieser Flurname ist bereits auf einer Flurkarte aus dem Jahr 1747 (Staatsarchiv Aurich REP 244 B 00769) als "Alte Closter Gaste" eingetragen.









Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Altes

ehemaliges



2. Kloster

lat. claustrum Verschluss, Schloss, Riegel, später abgeschlossener Raum für Mönche und Nonnen, oft Hinweis auf Klosterbesitz (Vorwerke).



3. gut

Landwirtschaftlicher Großbetrieb, nicht für Ostfriesland übliche Bezeichnung.



Quellen:

2. Erklärung Remmers, Arend, Von Aaltukerei bis Zwischenmooren. Die Siedlungsnamen zwischen Dollart und Jade, Leer 2004, S. 266


Links:

http://www.kloester-in-der-samtgemeinde-esens.kge-mediaworld.de

Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 04.05.2015

Projektpartner