Neugauder Moor (Moorweg)

Ausgewählter Flurname:

Neugauder Moor


Gemarkung:

Moorweg

Erfassungen:

Preußische Grundsteuervermessung (ca.1870)

Neugauder Moor (Moorweg)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Flurstück südlich des Brambergs, westlich des Spajeweges.
Übersetzung/Bedeutung: Neugaude ist eine Heidekolonie des frühen 19. Jhd., diese Moorfläche wurde erst nach 1870 kultiviert.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Gaude

Gaude, auch Fru Gaude, Frau Gote oder Wode, ein mythisches Wesen, in Sagen und Gebräuchen Niederdeutschlands aufgetreten, vielleicht weibliche Umgestaltung von Wodann.



Quellen:

1. Meyers Konversationslexikon Band 7, Leipzig 1907, S. 389.


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 05.09.2015

Projektpartner