Körtstrenge (Neuefehn)

Ausgewählter Flurname:

Körtstrenge


Gemarkung:

Neuefehn

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Körtstrenge (Neuefehn)


Erklärung des Flurnamens:

Körtstrenge bezeichnet ein schmales Feldstück längs des Verlorenen Kanals.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. kört

mnd. kort, „kurz, klein“



2. strenge

„Strang, schmaler Acker“



Quellen:

Schiller, Karl/Lübben, August, Mittelniederdeutsches Wörterbuch, Bremen 1875-1880, Bd. 2, S. 540
Uphoff, Bernhard, Ostfriesische Masze und Gewichte, Aurich 1973, S. 52


Autor(in):

Dr. Joachim Pfaff


Letzte Änderung am: 18.02.2018

Projektpartner